Theater STOA

SPIEL & THEATERWERKSTATT OSTALB e.V.


Wir proben wieder und freuen uns auf neue Mitglieder!

Hintergrund Foto erstellt von denamorado - de.freepik.com

Die DDuH bestehen seit März 2020 aus sieben Frauen und deren Spielleiter. Wir sehnen uns nach Proben und vor allem nach Publikum. Seit knapp einem Jahr steht unser nächstes Projekt, eine Abfolge von zehn Minidramen, nun schon fest und warted darauf, geprobt und aufgeführt zu werden.

Während sich Kurzgeschichten und Kurzfilme immer schon sämtlicher Genres und Formate bedienten, waren Einakter und Sketche lange Zeit die einzigen dramatischen Kurzformen. In-zwischen aber hat sich der Begriff „Minidrama“ fest etabliert.

Ein Minidrama kann so kurz sein wie ein Sketch … ist aber keiner. Während der Sketch mit minimalem Aufwand die maximale Pointe zünden will, ist das Minidrama viel eher abgründig-skurril als witzig. Es ist erheblich komplexer, aber weniger eindeutig.

„Manchmal ist es ein vollständiges Drama mit knappstem Personal. Es verfügt über These und Konflikt, über Wendepunkt und Katastrophe, ist aber frei von dramatischen Neben-strängen“, so beschreibt es Hans Zimmer, von dem mehrere unserer Texte stammen.

„Verzweifeln Sie bitte draußen!“ ist ein Reigen von Begegnungen. In ihm werden Alltäglichkeiten wie das Für und Wider einer Pizza-to-go genauso grell ausgeleuchtet wie das Ausleben zwischenmenschlicher Beziehungen im öffentlichen Nahverkehr. Schwarzer Humor ist die Klammer, die die 10 Einzelszenen miteinander verbindet. 

Wenn Sie Interesse daran haben, bei uns mitzuspielen, nehmen Sie bitte mit dem STOA Büro Kontakt auf.

Proben: montags 19.30 - 22.00 Uhr

Weitere Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMG 3817 1 SmallRegie und Leitung: Gerd Schönberger

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Wir nutzen keine Tracking-Cookies.Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.